» Call of Duty WW2 - Performance
» Call of Duty WW2 im Technik-Test: Zurück zu den Wurzeln, aber technisch nach vorn?
» Call of Duty: WW2
Happy Birthday Hitti...
Von: St.Anger13.11.17 - 18:41
Willkommen
Von: chucky22.10.17 - 17:29
Jetzt weiss ich wo S...
Von: Schoeffe30.07.17 - 20:49
Happy Bithday Schoef...
Von: Schoeffe16.07.17 - 20:28
     
 
1. Nofretete        | 132
2. chucky        | 77
3. Schoeffe        | 56
4. Butterflyman        | 49


| PW Lost?
Login /Statistik
 
Online Statistik

 
Clan
  News Member Forum GBook Gallery Link us Links Partner werden  
Main
  Server GGC / PBBans Team Regeln Fight us Clanwars Warstatistik  
Teamspeak
 
 
Info
  Awards Über Uns Videos Impressum History Kontakt  
Allianz / Freunde
   

 
bild1
bild2
bild3
bild4
 
News
 
Samstag 04. 11. 2017 - 19:27 Uhr - Call of Duty WW2 - Performance

Allgemein
Wir haben die Nacht nach dem Launch dazu genutzt, die ersten drei Missionen des Weltkriegs-Shooters durchzuspielen, ein Auge immer auf der Leistung von Grafikkarte und Prozessor. Für unseren Benchmark haben wir uns eine verhältnismäßig friedliche, aber anspruchsvolle Szene ausgesucht: Wir marschieren mit unseren Kameraden durch einen Obstgarten hinter den feindlichen Linien, die Vegetation ist dicht, die Sichtweite verhältnismäßig hoch, ein brennendes Flugzeugwrack erhellt die Umgebung. Diese ist wie so häufig ein Schlauch, der Weg des Spielers durch die Schneise des abgestürzten Fliegers klar definiert. Doch können wir uns halbwegs frei bewegen, weder Gegner noch eine der unzähligen Skript-Sequenzen stört den gut reproduzierbaren Benchmark. Auch liegt kein Prozessor-Flaschenhals vor, Frameraten bis knapp unterhalb 200 Fps sind für unsere CPU kein Problem. Die PCGH-Benchmarkszene "Burning Orchard" im Video:


Geschrieben von Nofretete Benutzerinfo: Nofretete Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 18 mal gelesen


Samstag 04. 11. 2017 - 19:25 Uhr - Call of Duty WW2 im Technik-Test: Zurück zu den Wurzeln, aber technisch nach vorn?

Allgemein
Nach mehreren Ausflügen in die Moderne und Zukunft kehrt Call of Duty zurück zu seinen Ursprüngen und verlegt das Szenario in den Zweiten Weltkrieg. Genre-Veteranen werden sich beim Spielen häufig zurückversetzt fühlen und wohl auch den einen oder anderen nostalgischen Moment erleben. Kino-Fans fühlen sich nicht wie im falschen Film, sondern eher wie im richtigen Spiel und Technik-Nerds freuen sich über eine verbesserte Optik und flüssige Performance. Wie gut diese ist, klären unsere Benchmarks.

Call of Duty WW 2 besinnt sich seiner Wurzeln und kehrt nach World at War, dem Call of Duty von 2008, wieder zum Zweiten Weltkrieg zurück. Der Schritt fühlt sich für die Serie beinahe erfrischend an, auch wenn Veteranen der Reihe über viele bekannte Szenen stolpern werden. Streng genommen ist die Anfangsszene in der Normandie gar von der ehemaligen Inspiration von Call of Duty, namentlich Medal of Honor Allied Assault, übernommen - und diese ist wiederum quasi eine 1:1-Kopie der Normandie-Landung in Spielbergs Hollywood-Kriegsdrama Saving Private Ryan. Das ist zwar nicht sehr einfallsreich, doch zählt der blutige, schockierend brutale Sturm auf den Strand zu den wohl eindrücklichsten und bekanntesten Kriegsszenen aus Hollywood - kein Wunder, dass sie häufig zur Inspiration herhalten muss. Und der Vergleich mit Hollywood passt bei Call of Duty WW2 vielleicht noch besser als sonst für die Serie typisch: Der Spieler wird beinahe ohne Pause oder Selbstbestimmung durch die Level gescheucht, als hinge er nicht mit der Hand an der Steuerung, sondern wie der Blick eines Kinobesuchers gebannt auf der Leinwand - auf welcher Kameramann und Spezialeffekt-Crew stets die interessantesten, explosivsten und wichtigsten Elemente in den Fokus rücken.

Der Vergleich mag etwas unfair erscheinen, schließlich ist auch Call of Duty WW2 ein Spiel, in dem Sie selbst spielen können - und die gewohnten Mechaniken funktionieren und engagieren. Es gibt sogar einige Neuerungen, so entfällt die regenerierende Gesundheit - ersetzt durch ein System, das direkt aus Bioshock Infinite entnommen wurde und dort die Zusammenarbeit und die gegenseitige Abhängigkeit zwischen dem Protagonisten und Elizabeth betonte; und nun das Gefühl von Kameradschaft akzenutiert. Doch liegt das Hauptaugenmerk von Call of Duty WW2 klar auf der cineastischen Präsentation und der Führung des Spielers.

Geschrieben von Nofretete Benutzerinfo: Nofretete Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 16 mal gelesen


Samstag 04. 11. 2017 - 19:24 Uhr - Call of Duty: WW2

Allgemein
Call of Duty: WW2 - Gameplay & Infos aus der Testversion


Geschrieben von Nofretete Benutzerinfo: Nofretete Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 14 mal gelesen




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
 
 
Kalender
 
<11. 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
 
Gametracker
   
Shoutbox
 

:00008451:

St.Anger:
17.11.2017| 21:04

Wo seit ihr denn?:00008451:

St.Anger:
17.11.2017| 21:03

:b010: moin Männers

Nofretete:
16.11.2017| 18:22

:smiley_2017_11
_09-18_34:

Nofretete:
13.11.2017| 20:10

:smiley_2017_11
_09-18_28:

Nofretete:
9.11.2017| 18:39

Archiv
 
Votet für uns
 

voteforus

Clan-Toplist.net Clan Top 100 List Multigaming Battlefield
 
LastWar
 
29 zu 19 - V.G
20 zu 28 - -=[EGFG]=-
21 zu 19 - =OI=
28 zu 20 - =OI=
30 zu 10 - AFC~
 
NextWars
 
kein War geplant
 
Awards
 
 

   

Tactical brothers